Konstantin Wecker: Kultur und Revolution

Konstantin Wecker als Herausgeber und Roland Rottenfußer als Chefredakteur bieten auf der Webseite  „Hinter den Schlagzeilen“ schon lange einen interessanten Mix aus „Kultur und Revolution“. Jetzt macht das Stöbern und Lesen noch mehr Spaß, denn die Seite kommt ab heute optisch frischer und aufgeräumter daher. Link zur Webseite.

Armut in Deutschland

Armut in Deutschland – das sind in erster Linie nicht die großen persönlichen Schicksalsschläge, sondern es bedeutet unzählige kleine Dramen des Alltags, die mit Hunger, abgestelltem Strom, unzureichender medizinischer Hilfe und der Isolation vom sozialen Leben einhergehen. Ich möchte hier einen Artikel empfehlen, der sich in ungewöhnlich einfühlsamer und verständiger Weise des Themas annimmt.

Armut in Deutschland weiterlesen

Die Geschichte in unserem Herzen

Welches ist die zugrunde liegende Geschichte (im Sinne von Glauben oder Überzeugung) auf der unsere westliche Zivilisation und unser Verhältnis zur Natur und unseren Mitgeschöpfen basiert? Durch welche Geschichte müssten wir sie ersetzen, wollten wir die Erde wieder zu einem Ort der Geborgenheit für alles Lebendige machen? Mit diesen Fragen befasst sich David C. Korten.
Die Geschichte in unserem Herzen weiterlesen

Ab heute: Edward Snowden twittert!

Mein Blog ist nicht für Kurzmeldungen und Tagesereignisse gedacht, aber diese Nachricht ist mir eine Ausnahme wert. Edward Snowden twittert seit heute unter @snowden. Bisher war er sehr zögerlich, in Sozialen Netzwerken aktiv zu sein. „It’s not about me“, sagte er bekanntermaßen schon in etlichen Interviews und Veröffentlichungen. Möglicherweise umgestimmt hat ihn aber die Einsicht, dass viele Menschen sich einen direkteren Kommunikationsweg und einfacheren Zugang zu seinen Gedanken wünschen. Und ich hoffe er freut sich, dass er bereits am ersten Tag über eine Million Follower gewonnen hat. Dies ist ein deutliches Signal, auch an die amerikanische Regierung.

Twitter zeigte sich sehr kooperativ, begrüßte den neuen Teilnehmer persönlich und gab @snowden in Windeseile das begehrte blau-weiße Häkchen, das einen authentifizierten Account bestätigt.

Mit dem Twitter-Account existiert nun zum ersten Mal ein öffentlicher Edward-Snowden-Kommunikationskanal, der eine Rückverfolgung möglich macht. Hunderte NSA-Hacker haben also ab morgen früh eine neue Aufgabe.

Spiritualität ist … anders

Neben der alsbaldigen Rettung der Welt ist es das erklärte Ziel dieses Blogs, das angespannte Verhältnis zwischen politisch und spirituell orientierten Menschen zu deeskalieren. Da kommt mir ein neuer Artikel in der Zeitschrift Connection gerade recht. Dort mokiert sich ein wirklich netter, normalerweise vernünftiger, politisch orientierter Autor auf drei Seiten über das Wort Spiritualität. So etwas müsste nicht sein.
Spiritualität ist … anders weiterlesen

Was macht ihr mit meinen Daten?

Der Politiker Malte Spitz, unterstützt von der Journalistin Brigitte Bierman, legt mit dem Buch „Was macht ihr mit meinen Daten?“ eine echte Fleißarbeit vor. Über Jahre hinweg verfolgte er akribisch und hartnäckig die Spuren seiner von privaten und staatlichen Stellen gespeicherten Daten und verlangte deren Offenlegung. Leider hat er keine guten Nachrichten für uns.
Was macht ihr mit meinen Daten? weiterlesen

Was nachher kommt (2)

In einer Zeit, in der sich der Kapitalismus unlösbaren Aufgaben gegenübersieht und es darauf ankäme, eine neue Gesellschaft zu errichten, erscheint die Szene der Menschen, die bereits die Bausteine einer solchen neuen Gesellschaft in den Händen halten, merkwürdig zersplittert. Die Diktatur der Habgier, die im Moment noch die Welt regiert wird fallen. Aber nur, wenn unsere Kräfte zusammenwirken, wird danach etwas Gutes entstehen. Was nachher kommt (2) weiterlesen

Was nachher kommt

Viele denken noch, es sei ihre Aufgabe, das menschenfeindliche System zu bekämpfen, in dem wir leben oder sich innerhalb der begrenzten Möglichkeiten dieses Systems politisch und gesellschaftlich zu engagieren. Dieser Beitrag stellt die Frage, ob es nicht vielmehr an der Zeit wäre, sich noch konsequenter als bisher der Zukunft zuzuwenden, die nach dem absehbaren Ende dieses Systems kommen wird. Was nachher kommt weiterlesen

EZB-Eröffnung – Blockupy feiert mit

Statt mit großem Brimborium den dunklen Turm von Mordor einzuweihen, hielt sich die herrschende Klasse auffällig im Hintergrund bei der heutigen Einweihung des neuen Frankfurter Domizils der Europäischen Zentralbank. Mario Draghi und seine Getreuen beobachteten dann doch lieber aus der sicheren Entfernung der oberen Stockwerke, wie sich unten die Empörten sammelten.
EZB-Eröffnung – Blockupy feiert mit weiterlesen

Podemos: Der ferne Spiegel – oder closer than they appear?

Im Süden Europas wird uns vorgeführt, wie Protest von links unten geht und wie man selbstzufriedene Regierungen unter Druck bringt.

Die spanische Linkspartei Podemos bewegte am 31.01. dieses Jahres in Madrid 100.000 Menschen zur Demonstration in der spanischen Hauptstadt. Gegen den Sparkurs der Regierung, gegen die Korruption im Land, für ein bedingungsloses Grundeinkommen, für die überfällige Veränderung.
Podemos: Der ferne Spiegel – oder closer than they appear? weiterlesen

Neoliberalismus: Freiheit als Instrument der Unterdrückung

„Das neoliberale Regime ist deshalb so stabil, immunisiert sich gegen jeden Widerstand, weil es von der Freiheit Gebrauch macht, statt sie zu unterdrücken. Die Unterdrückung der Freiheit provoziert schnell Widerstand. Die Ausbeutung der Freiheit dagegen nicht.“ Ein sehr lesenswerter Beitrag von Byung-Chul Han, der die Frage beantwortet, warum es Revolutionen heute schwer haben.

Zum Beitrag.