Schuldest du der Welt etwas?

Im folgenden Beitrag betrachtet Steve Pavlina anhand seines wechselhaften und ungewöhnlichen Lebens die Frage, ob wir eine Verpflichtung gegenüber der Welt haben und wie es uns gelingt, einen Beitrag zum Ganzen zu leisten, der sich mit unserem eigenen „Weg des Herzens“, wie er es nennt, in Übereinstimmung befindet. Dabei macht er die überraschende Entdeckung, dass der Dienst an der Welt und an der Gemeinschaft auch unsere ganz persönlichen Probleme lösen hilft.
Schuldest du der Welt etwas? weiterlesen

Absolut und Relativ: Das SEIN, die Welt und die Balance

Im letzten Beitrag erwähnte ich an einer Stelle eine häufig zu beobachtende Schwierigkeit spirituell bewegter Menschen und erhielt dazu eine E-Mail mit der Bitte, mehr darüber zu schreiben. Es ging um die Balance zwischen der Umsetzung gewonnener Einsichten und den vielen Kompromissen, die das Leben in der heutigen Gesellschaft von uns fordert.
Absolut und Relativ: Das SEIN, die Welt und die Balance weiterlesen

Spirituelle Erfahrungen, Langeweile und das Ego

Der folgende Beitrag ist etwas persönlicher gehalten. Er ist geschrieben für Menschen, die sich auf einem spirituellen Weg befinden und denen gewiss manche der Schilderungen aus eigener Erfahrung bekannt vorkommen. Nachdem ich auf diesem Blog schon viel über politische und gesellschaftliche Entwicklungen geschrieben habe, scheint es mir an der Zeit, das Bild etwas abzurunden. Ich möchte daher in nächster Zeit stärker als bisher auf geistige Aspekte eingehen.
Spirituelle Erfahrungen, Langeweile und das Ego weiterlesen

Die Übung der Achtsamkeit

Dieser Beitrag ist geschrieben für Menschen, die bisher nur wenig oder keine eigenen Erfahrungen mit Meditation oder Achtsamkeitsübungen gemacht haben und sich der Thematik in einer praktischen, alltagsbezogenen Weise nähern möchten. Er enthält verschiedene Übungsbeispiele aus unterschiedlichen Traditionen des christlichen wie des buddhistischen Umfelds, die zum eigenen Erfahren und Experimentieren einladen.
Die Übung der Achtsamkeit weiterlesen

Connection – Der Blog

Er hat es getan!

Die Zeitschrift Connection — Das Magazin fürs Wesentliche — wurde im Oktober 2015 eingestellt.

 „Die Connection“ war Kult. 30 Jahre lang. Eine treu ergebene Leserschaft folgte dem Herausgeber Wolf Sugata Schneider durch gute und durch schlechte Zeiten. Die Connection war einzigartig, unnachahmlich, unerreicht, anspruchsvoll. Zu anspruchsvoll vielleicht, für große Abozahlen.

Nach nicht gerade wenigen, um nicht zu sagen vielen, ultimativen Drohungen über die letzten 15 Jahre, die Zeitschrift einzustellen, sollte der wirtschaftliche Erfolg nicht endlich reumütig an die Verlagstür klopfen, geschah das Undenkbare: Eingestellt. Zack. Peng. Aus. Ende.

Doch der Tränen sind genug geflossen. Natürlich schreibt Wolf Schneider weiter. Und wo sollte es anders sein, als auf www.connection.de? Gerade ist der Blog gestartet, im neuen frischen Design.

Ich wünsche gutes Gelingen und empfehle den Blog für die Favoritenleiste. Nicht nur den zahlreichen Fans der Connection, sondern jedem der einen Browser hat.

Spiritualität ist … anders

Neben der alsbaldigen Rettung der Welt ist es das erklärte Ziel dieses Blogs, das angespannte Verhältnis zwischen politisch und spirituell orientierten Menschen zu deeskalieren. Da kommt mir ein neuer Artikel in der Zeitschrift Connection gerade recht. Dort mokiert sich ein wirklich netter, normalerweise vernünftiger, politisch orientierter Autor auf drei Seiten über das Wort Spiritualität. So etwas müsste nicht sein.
Spiritualität ist … anders weiterlesen

Die geistigen Hintergründe meiner veganen Lebensweise

Im folgenden Beitrag beschreibt Steve Pavlina, der seit mehr als 18 Jahren Veganer und seit 22 Jahren Vegetarier ist, seine Empfindungen gegenüber Tieren und was diese für seine Beziehung zu Menschen bedeuten. Der Originaltitel lautet „The Spiritual Path of Veganism“, erstmals auf www.stevepavlina.com erschienen im April 2015. Die geistigen Hintergründe meiner veganen Lebensweise weiterlesen