Was zuletzt geschah (3)

Nachdem sich jetzt hoffentlich alle Gutmenschen und verschnupften Journalisten hinreichend aufgeregt haben, insbesondere über den Brexit und The Donald, den neuen Schutzheiligen des rechtschaffenen amerikanischen Arbeiters, kann man langsam einen Schritt zurücktreten und die Gesamtsituation betrachten. In diesem Beitrag erwarten uns die ultimativen Erkenntnisse zu den jüngsten Geschehnissen. Andere Medien müssen anschließend nicht mehr konsumiert werden, was eine enorme Zeitersparnis bedeutet. Was zuletzt geschah (3) weiterlesen

Die Verteidigung der Redefreiheit

Früher, als wir alle noch jung und naiv waren, dachten wir, das Internet könnte das perfekte Instrument für den Austausch unterschiedlicher Argumente werden. Und aus diesem Austausch, an dem sich demokratischerweise alle beteiligen dürfen, würde sich dann die klügste und beste Variante der Wirklichkeit manifestieren.
Die Verteidigung der Redefreiheit weiterlesen

Kapitalismus? No, thank you …

Laut einer aktuellen Umfrage der Harvard-University lehnen 51% der Amerikaner in der Altersgruppe 18 – 29 Jahre den Kapitalismus ab, 33% halten sogar den Sozialismus für die bessere Wirtschaftsform.

Man sieht es auch an den Erfolgen von Bernie Sanders, der ca. 70% der jüngeren Wähler hinter sich weiß. Selbst wenn es für den Einzug ins Weiße Haus vielleicht nicht reichen mag, hat er entscheidende Vorarbeit geleistet und den Sozialismus in den USA wieder salonfähig gemacht.

Das von den USA geprägte Wirtschaftssystem jedenfalls, hat angesichts dieser Zahlen ganz offensichtlich keine Zukunft mehr.

Dazu fällt mir das alte Lincoln-Zitat ein: „Man kann viele Leute einige Zeit, einige Leute die ganze Zeit, aber niemals alle Leute die ganze Zeit zum Narren halten.“

Wer den Wind sät …

Wer von uns blickt eigentlich noch durch, im Nahen und Mittleren Osten? Wer kann die unterschiedlichen Parteien mit ihren historischen und kulturellen Wurzeln überhaupt noch auseinanderhalten? Je genauer man hinschaut, desto verwirrender erscheint die Lage. Das Buch, das ich hier vorstellen möchte, ist topaktuell und beantwortet genau die Fragen, die wir uns angesichts der Nachrichten beinahe täglich stellen. Es entwirft ein bestechend klares Bild der Ursachen der aktuellen Situation und ermöglicht ein tiefes Verständnis der Zusammenhänge. Wer den Wind sät … weiterlesen

Alles nach Plan in Arabien?

Wenn man an potenzielle Gewinner von Beliebtheitswettbewerben denkt, gehört Wladimir Putin schon seit geraumer Zeit nicht mehr zu den heißesten Anwärtern auf den Titel. Er besitzt auch keine herausragende Reputation als Philanthrop und ausgewiesener Demokrat. Trotzdem höre ich ihn gerne reden. Denn oft hat er … einfach nur recht. Alles nach Plan in Arabien? weiterlesen

Geschichte einer scheiternden Zivilisation

Eigentlich wollte ich bald eine längere Besprechung verfassen, über ein Buch, das ich gerade lese. Heute fiel mir aber ein Interview mit dem Autor Fabian Scheidler auf, in dem er einen wunderbaren Überblick über die grundsätzlichen Gedanken und Inhalte gibt. Geschichte einer scheiternden Zivilisation weiterlesen

Das Mädchen und die Kanzlerin – ein offener Brief

Das Video mit der Bundeskanzlerin und der jungen Palästinenserin Reem, deren Familie einen Asylantrag gestellt hat, haben inzwischen sicher alle gesehen? Wie erklärt man einem Kind, dass es bald abgeschoben wird? Der Kanzlerin ist es nicht besonders gut gelungen, meinten viele Zuschauer nach der Sendung. Ein offener Brief an die Flüchtlingskinder dieser Welt. Das Mädchen und die Kanzlerin – ein offener Brief weiterlesen

BRICS-Staaten – Abkehr vom Westen

Weitgehend unbeachtet von Leitmedien und Öffentlichkeit hierzulande, trafen sich vor wenigen Tagen die Staatschefs der BRICS-Allianz (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika). Dabei kam es zu Beschlüssen von historischer Tragweite, unter anderem die Gründung einer eigenen, vom Westen unabhängigen Entwicklungsbank.
BRICS-Staaten – Abkehr vom Westen weiterlesen

Über die Sorge für das gemeinsame Haus

Hätte mir noch vor Kurzem jemand gesagt, dass ich bald die 98-seitige Enzyklika eines katholischen Papstes freiwillig lesen würde, ich hätte es nicht geglaubt. Aber jetzt nehme ich alles zurück. Der aktuelle Papst hat ein kraftvolles Dokument von historischer Bedeutung verfasst, das in glasklarer Sprache den traurigen Zustand unserer Welt und Wege zur Heilung aufzeigt. Über die Sorge für das gemeinsame Haus weiterlesen